Gräfin Mariza – 2020

Operette in drei Akten von Julius Brammer und Alfred Grünwald. Musik: Emmerich Kálmán

Eine reiche Gutsbesitzerin, ein verarmter, jedoch stolzer Adeliger, ein Bräutigam, der aus einer Operette entsprungen ist, und die Tiefen der ungarischen Puszta……… das sind die Zutaten zur Operette „Gräfin Mariza“.

Zum ersten Mal steht ein Werk Emmerich Kálmáns auf dem Spielplan der Pramtaler Sommeroperette. „Gräfin Mariza“ gehört zu den besten Stücken der silbernen Operettenära und ist seit der Uraufführung 1924 ein Welterfolg, der allein vier Mal verfilmt wurde.

Das durch und durch ungarische Werk sprüht von zündenden musikalischen Nummern, wobei sowohl das Auftrittslied der Mariza „Höre ich Zigeunergeigen“, als auch Tassilos „Komm, Zigány“ in einem fulminanten Csardas, dem Inbegriff der ungarischen Volksmusik, enden. Wenn dann Kolomann Zsupán Gräfin Mariza auffordert mit ihm nach Varasdin zu kommen, sollten Sie sich diese Einladung nicht entgehen lassen und im herrlichen Ambiente des Schlosses Zell an der Pram dieses wunderbare Stück genießen.

 

Termine: 13., 14., 20., 21., 26, 27. und 28. Juni 2020.
Freitag und Samstag jeweils um 19.30 Uhr, an Sonntagen um 18.00 Uhr.

Eurofun Touristik  GmbHSchärdinger Granitindustrie AGRaiffeisenbank SchärdingHaberl Energieanlagen